Weingüter im Fokus
Grosse Namen, Geheimtipps und Senkrechtstarter

Weine mit Charakter, geschaffen von Persönlichkeiten. Lernen Sie sie kennen!

Aufgespürte Weingüter

Rückschau

Weingüter

26.09.2019

Viña De Martino

Sebastián De Martino erinnert sich an den denkwürdigen Lunch. 2007 oder 2008 sei es gewesen. Er und sein Bruder waren nach ihren Studien gerade in den Betrieb eingestiegen. Die ganze Familie sass damals um den grossen Tisch, als der Grossvater eine Flasche 2005er Rotwein öffnete, allen einschenkte, selbst kostete – und danach ein Donnerwetter vom Stapel liess: Dieser plumpe, überkonzentrierte Wein mache ihm keine Freude. Er passe nicht zum Essen, nicht zur Pasta mit der frischen Sugo, nicht zum Gemüse, nicht zum Fleisch. Zudem habe er nach dem ersten Glas schon genug. «Danach herrschte ungemütliches Schweigen», erzählt Sebastián. «Doch damals war diese Stilistik besonders in den Exportmärkten gefragt. Von Weinen aus Chile erwartete man Kraft, Fruchtdichte und den Einfluss neuer Barriques. Das Terroir hatte zu der Zeit in Chile noch nicht so einen grossen Stellenwert. Das Gros der Flächen ist mit den klassischen Bordeaux-Sorten bestockt und darum ist es der Blend, der den Wein prägt.» Doch die Botschaft des Grossvaters wurde gehört. Und die De Martinos verstanden es, die Vielfalt der Weinregionen in diesem langgestreckten Land – immerhin 4300 Kilometer von Nord nach Süd – zu nutzen. Bis heute haben sie 347 Rebparzellen in ganz Chile erkundet und bewertet. Bei einem Besuch im Jahr 2011 hatte sich schon enorm viel geändert. Gemeinsam mit dem genialen Weinmacher Marcelo Retamal verkostete ich Weine, die elegant, ja fast subtil waren. Die Trauben stammten von Rebflächen aus der Region Limari im Norden, von kleinen Parzellen in den Hügeln am Rande der Atacama-Wüste. Grüne Farbtupfer in einem Meer aus weissem Stein. Oder aus Lagen in der Nähe des Pazifiks, wo der kalte Humboldtstrom für ein ausgeglichenes Klima sorgt. Trauben von uralten Rebstöcken im Maipo Valley wurden separat vinifiziert und nicht in Barriques ausgebaut, sondern in Fuderfässern, in Beton und Edelstahl.


Viña De Martino
Viña De Martino
Manuel Rodriguez 229, CHL-Isla de Maipo
Tel +56 2 25778800 , Fax +56 2 819 29 86

Web: https://www.demartino.cl
E-Mail:
Viña De Martino

Das Überraschungspaket

Viejas Tinajas Cinsault 2018

2020 bis 2028

Das neue Projekt der De-Martino- Brüder im Süden Chiles, ausgebaut in Amphoren. Fast blumiges Bouquet (Pfingstrose), sanfte, beerige Frucht. Extrem lang am Gaumen mit sanftenTanninen und feinwürziger Aromatik.

Mariage

Passt zu Pastagerichten mit milder Sauce, zu Gemüseauflauf oder zu einem sämigen Risotto Milanese

Vigno, Carignan Old Vines 2016

2020 bis 2030

Leichte Rauchnoten in der Nase, dann dunkle, herbe Frucht. Geradlinig am Gaumen, straffe, lebendige Säure in Kombination mit feinkörnigem Tannin. Endet auf Röstnoten und dunkle Schokolade.

Mariage

Passt zu saftigen Steaks und zu kräftigen Eintopfgerichten wie Chili con Carne.

Carmenère Reserva Single Vineyard Alto de Piedras 2017

2020 bis 2032

Präzise Brombeerfrucht im Bouquet und feiner, süsser Würze prägen den chilenischen Ur-Carmenère, der dicht am Gaumen ist, mit rundem, feinem Tannin, und seine kernige, straffe Art im Finale zeigt, dazu Noten von dunkler Schokolade und nassen Kieselsteinen.

Mariage

Passt zu Wildbret, auch zu Wildgeflügel wie Rebhuhn. Spannend zu Boeuf Bourguignon.

Zweifel Weine

Handelspartner

Zweifel Weine

Regensdorferstrasse 20, CH-8049 Zürich

Telefon +41 44 344 22 11
Fax +41 44 344 24 03
, http://www.zweifelweine.ch